Sächsischer Landtag

< Projekte

Das Gebäudeensemble des Sächsischen Landtags liegt in unmittelbarer Nähe zum historischen Stadtzentrum und der Elbe. Der Altbau, das zwischen 1928 und 1931 errichtete Gebäude des ehemaligen Landesfinanzamtes, wird für die Fraktionen und die Landtagsverwaltung genutzt. Bibliothek, Kantine und Fraktionssäle sind weitere Nutzungsbereiche.
Der Gebäudeteil Altbau ist in der Denkmalliste der Stadt Dresden als Kulturdenkmal erfasst.
Im Jahr 1994 wurde der angrenzende Landtagsneubau fertiggestellt und beinhaltet den Plenarsaal, den Öffentlichkeitsbereich im Gebäudeteil Elbflügel sowie den Bürobereich im Packhofflügel.

Bearbeitung:
seit 2008 / Maßnahmen im laufenden Betrieb

Auftraggeber:
Freistaat Sachsen, vertreten durch den Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement /
Niederlassung Dresden I

Leistungen:
Vorentwurf - Objektüberwachung (LPH 2-8)

Planung, Projektleitung, Bauüberwachung:
Anke Brandt als geschäftsführende Gesellschafterin im Büro brandt*schmidt freie architekten

seit 01.08.2018
ANKE BRANDT ARCHITEKTEN